Einsatznummer: 26 – 2020
Datum: 13. Juni 2020
Alarmzeit: 23:18 Uhr
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Rosbach, Stadtgebiet
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Kommandowagen, Einsatzleitwagen, HLF 20, TLF 16/25, GW – Logistik, MTW


Einsatzbericht:

Die Leitstelle Wetterau alarmierte uns mit dem Stichwort Unwetter TEL (TEL=Technische Einsatzleitung), da aufgrund des starken, anhaltenden Regens Wasser in mehrere Häuser drang. Einsatzschwerpunkt war diesmal der Stadtteil Ober-Rosbach. Die Einsatzstellen wurden vom Feuerwehrhaus Rosbach aus koordiniert, um die zentrale Leitstelle des Kreises nicht zu überlasten, da auch andere Kommunen parallel Unwettereinsätze abarbeiteten. Unterstützung erhielten wir von den Kameraden der Feuerwehr Rodheim und Ober-Wöllstadt mit Personal und Material, aber auch von den Kameraden aus Bad Vilbel, welche uns mit weiteren Sandsäcken halfen. Wir errichteten Sandsackbarrieren, um das Wasser am Eindringen in Häuser zu hindern und pumpten das bereits in Wohnungen und Kellern stehende Wasser mit I-Saugern und Tauchpumpen ab. 

Im Verlauf der Unwettereinsätze wurden wir gegen 01:30 Uhr mit den Kameraden der Feuerwehr Bad Nauheim zu einer Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr auf die BAB5 in Fahrtrichtung Süd alarmiert (Einsatz Nr. 27). 

Bilder: Patrick Sitte & Philipp Herdt
Berichte: Wetterauer Zeitung