Einsatznummer: 06 – 2021
Datum: 18. Januar 2021
Alarmzeit: 22:50 Uhr
Art: Feueralarm
Einsatzort: Rosbach, Robert-Bosch-Straße
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Kommandowagen, Einsatzleitwagen, HLF 20, TLF 16/25, TLF 20/45, GW – Logistik, TSF, MTW


Einsatzbericht:

Wir wurden am späten Abend gemeinsam mit der Drehleiter aus Friedberg, der Brandschutzaufsicht und einem Rettungswagen zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Werkstattgebäude ins Rosbacher Gewerbegebiet alarmiert, nachdem Anwohner einen Knall wahrgenommen hatten. Die ersten eintreffenden Kräfte konnten diese Meldung bestätigen. Da das Gebäude verschlossen war und von außen nicht ersichtlich war, was genau im Inneren brennt und wie weit sich der Brand bereits ausgebreitet hat, wurden umgehend die Kameraden der Feuerwehr Rodheim zur Unterstützung nachalarmiert. 

Sofort verschafften sich mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz Zugang zur verrauchten Werkstatthalle. Im Inneren brannte nach der ersten Rückmeldung der Trupps ein Klein-LKW in voller Ausdehnung – ein Trupp begann sofort mit der Brandbekämpfung, der zweite Trupp öffnete parallel die Hallentore nach außen, sodass der Rauch aus der Halle abziehen konnte. Nachdem der Klein-LKW gelöscht war, wurde er mit der Winde des GW-L nach draußen gezogen und dort die Ladung auseinander gezogen, um noch vorhandene Glutnester ablöschen zu können. 

Parallel dazu kontrollierte ein weiterer Trupp unter Atemschutz die angrenzenden Sozialräume auf deren Verrauchung und öffnete die Fenster und Rauchabzüge. Glücklicherweise wurden keine Personen im Gebäude angetroffen. 

Gegen 1Uhr wurde der Einsatz beendet, die Fahrzeuge wurden wieder für den nächsten Ernstfall vorbereitet und die Kameraden konnten noch ein paar Stunden schlafen, ehe sie am Morgen wieder ihren Berufen nachgehen.

Hier der Einsatzbericht der Feuerwehr Rodheim

Text und Bilder: FF Rosbach